Geschäftsfrau wird um 20 Mio. durch eine „Gang“ erleichtert

19. Apr. 2013 – Eine Architektin und Geschäftsfrau der Wack-Wack Subdivision in Mandaluyong City, verlor 20 Millionen Pesos in Bargeld und Schmuck am Mittwoch, als ihre Maid diese unwissentlich in die Hände der „Dugo-Dugo Gang“ (bzw. ihrer Nachahmer) spielte.

Die Kriminalpolizei berichtete, dass Luz Yap (79) ihr Haus um 13:30 Uhr verließ und nach ihrer Rückkehr, etwa zwei Stunden später, das Haus verlassen vorfand und ihre Maid Diana B. (16) verschwunden war.

Der Tresor in ihrem Schlafzimmer, mit Bargeld und Schmuck im Wert von mehr oder weniger 20 Millionen Pesos, war komplett verschwunden. Nach Hinweis durch das Opfer, verfolgte die Polizei die Maid, die sie in Caloocan City in einem verwirrten Zustand fand.

„Ich war so besorgt darüber, was mit meiner Arbeitgeberin passiert.“ berichtete sie. Laut Polizei erhielt die Maid einen Anruf, angeblich von ihrer Arbeitgeberin über ihr Handy, in dem sie von einem Unfall berichtete, in den sie verwickelt sei. Sie gab ihr Anweisung, Geld und Wertsachen zu bringen, da Yap für ihre Behandlung diese brauchte.

Die Maid sagte, sie verwendete eine Brechstange, um Yaps Tresor zu öffnen und zu leeren, packte die Wertgegenstände in ihren Rucksack und nahm ein Taxi, wie angewiesen. „Während ich da stand, kam eine Frau und nahm den Rucksack, nachdem ich ihr meinen Namen sagte.“ berichtete sie weiter.

Nachdem die Frau verschwand, erhielt sie einen weiteren Anruf, dass sie auf Yap warten solle, um sie mitzunehmen. Ein dritter Anruf war der von der Polizei, die sie aus der Situation „rettete“.


Quelle: http://manilastandardtoday.com/2013/04/19/architect-loses-p20m-to-gang/