Demokratie? – Wahlkampf mit Waffe: „Da kommt mein Plakat hin!“

3. Apr. 2013 – Eine Bewohnerin des Barangays Lagtang in Talisay City behauptet, dass sie den seit Jahren heiß diskutierten (viele Bewohner sagen auch: „unerziehbaren“ und permanent mit dem Gesetz in Konflikt geratenden) Sohn des Bürgermeisters Socrates Fernandez mit einer Waffe am Montag Nachmittag Wahlplakate aufhängen sah.

Florita Echavez Rosas ging daraufhin zur Polizei, um zu berichten, dass Joavan Fernandez mit seiner Waffe die Wahlplakate in ihrer Nachbarschaft platzierte.

Rosas berichtete weiter, sie konfrontierte Joavan und erklärte ihm, dass sie keine Wahlkampfplakate neben ihrem Haus angebracht haben möchte.

Sie sagte Joavan haben wahrscheinlich ihre Worte nicht gefallen, da er zu seinem Auto ging und mit einer Pistole bereits in seine Taille gesteckt, zurück kam.

Sie sagte Joavan setzte danach das Aufhängen der Wahlplakate fort und zeigte ihr dabei demonstrativ seine Waffe, jedes Mal wenn er sich mit dem Rücken zu ihr drehte.

Die Polizei will Joavan beobachten …


Quelle: http://www.philstar.com/metro-cebu/2013/04/03/926434/woman-swears-she-saw-joavan-packing-heat