Bürgermeister wegen Sohn Joavan: Rücktritt oder nur Gerede?

17. Apr. 2013 – Talisays Bürgermeister Socrates Fernandez ist dazu bereit, aus seiner Partei auszutreten, falls diese ihn als eine Belastung empfindet.

Fernandez kandidiert als Councilor bei der Wahl im Mai, unter der Partei des Bürgermeisterkandidats Rep. Eduardo Gullas. Er befindet sich derzeit mal wieder unter Beschuss, wegen seines Adoptivsohns Joavan.

„Ich bin dazu bereit, zurückzutreten oder einen Kampf mit der Partei zu vermeiden.“ sagte Fernandez. Der derzeitige Bürgermeister sagte, er habe nichts dagegen als unabhängiger Kandidat bei der Wahl anzutreten, da er seiner Partei nicht schaden wolle.

Ihm zufolge, gab es aber solche Geschichten gegen seinen Sohn, lange bevor er im Amt war und dennoch sei er gewählt worden. Das einzige Mal, als er Stimmen bei der Wahl verlor, war als er und Gullas gegeneinander antraten, im Jahr 2001.

DKB-Partnerprogramm

Aber der Wahlkampf-Manager der Partei, Ritchel Bacaltos erklärte umgehend, Fernandez werde in der Partei bleiben. „Bürgermeister Soc ist immer noch in der Partei und so soll es bleiben!“ sagte er Reportern gestern.

Bacaltos sagte, dass Joavan, der seinem Vater im Wahlkampf half, nicht zum Wahlkampfteam der Partei gehöre. Er glaubt, dass die neueste Kontroverse gegen Joavan, keinen Einfluss auf die Partei haben wird.

Erst kürzlich hat angeblich Joavan versucht, eine Bewohnerin im Barangay Lagtang durch das Präsentieren seiner Waffe einzuschüchtern. Ihm wurde auch der Mordversuch an dem Wachmann eines Autohändlers, nur wenige Tage später vorgeworfen.

Der Leiter der Polizeistation von Talisay City, Superintendent Elmer Lim, warnte die Bevölkerung Joavan zu verstecken, da sie dafür gerichtlich belangt würden. Darüber hinaus sei Joavan bewaffnet, gefährlich und unter dem Einfluss von Drogen, wodurch er sogar seinen Beschützern gefährlich werden könnte.

Lim war verärgert, dass Fernandez sein Versprechen nicht einhielt, seinen Sohn der Polizei auszuhändigen und forderte den Bürgermeister erneut auf, dies zu tun.


Quelle: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/04/17/931695/soc-willing-leave-alayon-over-joavan