Betrunkener PH Konsul in Kanada, fordert Spenden für sich

26. Apr. 2013 – Ein Video von dem angeblich betrunkenen Generalkonsul der Philippinen in Vancouver (Kanada), Jose Ampeso, wurde auf YouTube veröffentlicht.

Laut einer Erklärung der „OFW Gewerkschaft“ Migrante, hatte ein gewisser Proceso Flordeliz sich über Ampeso beschwert, dass er betrunken war, während seines offiziellen Dienstes. Er bat auch in grober Art und Weise um eine „Spende“ an und drohte damit Flordeliz Reisepass nicht auszuhändigen.

Der 28-sekündige Video-Clip wurde am 19. April veröffentlicht, gibt aber nicht an, wann sich der Vorfall ereignete, noch wie er begann oder gar endete. Ampeso war allerdings bereits 1996 von einer Luli Arroyo, der Tochter der damaligen Senatorin Gloria Arroyo, der sexuellen Belästigung beschuldigt worden.

Der Fall wurde jedoch fallen gelassen, nachdem Ampeso einen Entschuldigungsbrief schrieb und sich in eine klinische „Macho Therapie“ sowie in einen Alkohol-Entzug begab.

Hier das entsprechende Video:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=EbK4qZZCNfg[/youtube]

Eine andere Quelle verweist darauf, dass er dem Vater des aktuellen Präsidenten, Ninoy Aquino, im Jahr 1983 einen Reisepass in die USA besorgte und fragt gleichzeitig: „Reicht das aus, um den Konsul zu schützen?“


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/video/global-filipino/04/25/13/video-alleged-drunk-ph-diplomat-vancouver-goes-viral
und www.rappler.com/nation/27462-drunk-filipino-consul-yout-tube