Aufstieg? ‚Amalayer‘-Girl ist jetzt ‚Princess of God‘

20. Apr. 2013 – Fast fünf Monate, nachdem sie auf Video einen weiblichen Security Guard an einer Zugstation beschimpfte, sagte eine gefasste Paula Jamie Salvosa, sie streifte ihr „Amalayer“-Image ab und sei jetzt eine „Prinzessin Gottes“.

Salvosa berichtete, dass sie all denen vergeben habe, die sie während ihrer „Amalayer“-Phase gemobbt hätten, einschließlich der Security Dame und der Person, die für das YouTube-Video verantwortlich sei. Im Interview gesteht Salvosa, dass sie den Mut verlor, nachdem das Video, in dem sie die Security Dame beschimpfte auf YouTube ging.

Salvosa bekam den Spitznamen „Amalayer Girl“, nachdem sie auf dem Video wiederholt sagte: „So you’re telling me I’m a liar? I’m a liar?“ Durch ihre platte Aussprache hörte sich das an wie „Am-a-Layer?“ Sie sagte später, es war die Security Dame, die sie zuerst packte und ihr eine unaufrichtige Entschuldigung anbot.

„Amalayer“ wurde schließlich zum Modewort unter Filipinos. Salvosa erhielt Beleidigungen im Internet und auch Prominente beteiligten sich an der „Amalayer“-Kontroverse. Sie bekam Angst, sich in die Öffentlichkeit zu trauen, nachdem sie online Bedrohungen erhielt. Sie wollte sogar ihren Namen ändern und weit weg flüchten.

Schließlich fand Salvosa Zuflucht in einer Kirche, der „Grace Testament Church“. Laut Salvosa, war dies das erste Mal seit dem „Amalayer“ Vorfall, dass sie sich wirklich geliebt fühlte. „Es war ein ganz anderes Szenario als in den sozialen Medien, wo jeder gegen mich war, auf mich einschlug und mich jeder hasste.“

Seitdem geht sie wöchentlich zu dem Gottesdienst. Salvosa erzählt weiter, sie habe sich den Vorfall selbst vergeben. Na dann is ja gut! Wobei bezweifelt werden darf, dass sie ob ihrer erneuten Medienpräsenz als „Princess“, ihren Lernprozess bereits beendet hat …


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/lifestyle/04/19/13/amalayer-girl-says-shes-now-princess-god-0