6 entflohene Häftlinge wieder gefangen, noch 7 auf der Flucht

21. Apr. 2013 – 6 der 13 entflohenen Insassen des Gefängnisses in Sagay City (Negros Occidental), wurden am Samstag wieder eingefangen. Gleichzeitig wurden zwei ihrer Wärter wegen des Gefängnisausbruchs vom 17. April entlassen, laut dem ‚Bureau of Jail Management and Penology‘ (BJMP).

„In der Behörde ist kein Platz für schlampige Gefängnisaufseher.“ berichtete der Leiter der BJMP, Supt. Diony D. Mamaril. „Wir werden nicht aufhören nach ihnen zu suchen, bis wir alle entflohenen Häftlinge wieder haben. Wir werden sie finden und vor Gericht bringen.“

Mamaril berichtete, dass besorgte Anwohner die BJMP darüber informierten, dass die Insassen Rolando Bajo, alias ‚Ron-Ron‘, der wegen Mord verurteilt wurde und Jeck Espanola, der wegen Mordversuch und Diebstahl verurteilt war, einen Bus in Richtung Bacolod City nach ihrem Gefängnisausbruch nehmen wollten. Jedoch konnten sie noch rechtzeitig die beiden an der Bushaltestelle schnappen.

Die vier anderen wurden in Sagay City verhaftet. Die sechs waren unter den 13 Insassen, die am Nachmittag des 17. April aus dem Gefängnis entkamen, indem sie den Gefängniswärter bei einer Überprüfung, mit einer Pistole bedrohten. (Vgl. Vorbericht HIER: http://www.philippinen.cc/2013/04/13-haftlinge-brechen-aus-gefangnis-in-negros-aus/)

Die beiden Gefängnisaufseher, die die Überprüfung durchführten, wurden beide entlassen.


Quelle: http://manilastandardtoday.com/2013/04/21/6-inmates-caught-officials-relieved/