Zuckerrohr Ernte Negros

Etwa 60% der philippinischen Zuckerproduktion kommt von der Insel Negros. Hochburgen der Zuckerindustrie befinden sich in Victorias und Binalbagan, wo sich auch die größten Zucker-Raffinerien befinden. Sacadas nennt man die Arbeiter welche das Zuckerrohr ernten. Erntesaison ist von Oktober bis Mai. Die Gras Stauden müssen mit einem scharfen Messer (Bolo) kurz über dem Erdboden geschnitten werden.
Der Zuckerexport geht in viele Länder der Erde bis in die USA und Kanada.

Der Abstand zwischen Arm und Reich ist auf Negros besonders ausgeprägt. Eine reiche Oberschicht macht gute Gewinne und die Landbevölkerung lebt vielfach in Armut.

Es ist wirklich eine sehr beschwerliche Arbeit das Zuckerrohr zu ernten. Barfuß, oder nur mit Flipflops bekleidet, zwischen Ameisen und anderem Ungeziefer im XXL Format, wird das Zuckerrohr bei brütender Hitze mit der Machete abgeschlagen. Zuckerrohr wurde zu Zeiten der Spanischen Kolonial Herrschaft nach Negros gebracht um Rum herstellen zu können. Rum ist nach wie vor sehr beliebt auf den Philippinen und wird fast ausschließlich für den Eigenbedarf produziert. Eine Landreform ist in den 90er Jahren kläglich gescheitert, und so gibt es nach wie vor ein paar wenige Großgrundbesitzer die Lehensarbeiter beschäftigen. Die Arbeiter haben keinerlei Krankenversicherung und werden nach der Menge bezahlt die sie später in der Fabrik abliefern. Sie bekommen umgerechnet bis zu 3€ am Tag.

Weiterführende Links und Informationen:
zur Menschenrechtssituation https://iponnegros.wordpress.com/tag/zuckerrohr/
Fairer Handel mit Zucker auf den Philippinen: http://www.zuckerinfo.de/inhalte/6_fair/6_2_philippinen.htm

Der Fotograf Reinhard Michel hat die Philippinen als sein Land in Asien im Jahr 2009 entdeckt. „Als Rucksack Reisender habe ich bis dato besonders die Mekong Region viel bereist, bis ich die Philippinen entdeckt habe. Die Ursprünglichkeit und Freundlichkeit der Menschen dieses Landes hat mich bei meiner ersten Reise besonders beeindruckt, und fasziniert mich immer wieder!“
Mit seiner, inzwischen in Deutschland lebenden Philippinischen Frau, reist er jedes Jahr für längere Zeit auf die Philippinen. Weitere Bilder von Reinhard Michel gibts bei Philippine Pictures.

[nggallery id=12]