Sabah: Kommandant der „königlichen Armee“ verhaftet

24. März 2013 – Ein angeblicher Kommandant von „Sultan“ Jamalul Kirams sogenannter „königlichen Armee“ in Sabah, wurde zusammen mit seiner Frau in der Gegend von Semporna am frühen Samstagmorgen geschnappt, sagte ein hochrangiges Mitglied der malaysischen Polizei.

Demnach führte die Polizei eine Razzia in einer sumpfigen Gegend von Semporna durch, in der sich der Kommandant versteckt hielt und verhafteten den „Befehlshaber der Terroristen“ (Anm.: Malaysia bezeichnet die Eindringlinge in ihr Land als Terroristen) und seine Frau gegen 13:30 Uhr.

Die malaysische Polizei gab die Identität des festgenommenen Verdächtigen nicht bekannt, fügte aber hinzu, dass die Verhaftung durch einen Hinweis zustande kam. Man rechne damit, dass die Bewegungen der Terroristen aus Sulu, die in Lahad Datu eingedrungen sind, nun noch weiter gelähmt werden.

Inzwischen berichten immer mehr Medien darüber, dass sich Kirams sogenannte „königliche Armee“ überwiegend aus Söldnern zusammensetzt. Dies wurde sowohl aus Kreisen des malaysischen als auch des philippinischen Geheimdienstes bekannt.

So sollen diese beobachtet worden sein, beim Verlassen des Hauses generell bewaffnet zu sein. Berichten zufolge würden diese Maschinengewehre tragen, wie andere Leute ihre Handys.


Quellen: http://globalnation.inquirer.net/69999/kiram-commander-captured-in-sabah
und http://www.gmanetwork.com/news/story/300732/news/nation/malaysian-minister-many-kiram-followers-may-have-been-mercenaries