Pinoys strömen nach Baguio, um der Sommerhitze zu entkommen

28. März 2013 – Mit kühlen Temperaturen um die 16 Grad Celsius, bleibt auch dieses Jahr Baguio City der perfekte Ort für diejenigen, die der sommerlichen Hitze entkommen wollen.

In der Karwoche, strömen die Touristen in die Sommer-Hauptstadt der Philippinen, um das kühle Wetter zu genießen und sich der Passion Jesu Christi zu besinnen.

Einige der beliebtesten Ziele sind der ‚Prayer Mountain‘ mit lebensgroßen Stationen des Kreuzweges, der ‚Dominican Hill‘, an dem die Touristen ihre Kenntnisse der 10 Gebote überprüfen können und der Schrein der ‚Brown Madonna‘.

Bereits am Mittwoch kamen mehr Touristen an, als die Hotels, die Parks und anderen Orte überhaupt aufnehmen können. Inzwischen kontrollieren die Behörden gründlich an den Terminals, den Kirchen und den anderen Sehenswürdigkeiten.

Mit der Aufhebung des ‚Number Codes‘ bis zum 12. April, wird es starken Verkehr in einigen Bereichen geben und die Stadtverwaltung hat alternative Routen ausgewiesen. Autofahrern, die nach Baguio kommen wollen, wird geraten, die ‚Kennon Road‘ zu nehmen, da einige Abschnitte des ‚Marcos Highways‘ ausgebessert werden.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/27/13/pinoys-flock-baguio-escape-summer-heat