Malaysischer Premier: Sabah bleibt undiskutierbar!

8. März 2013 – Der Status von Sabah ist nicht diskutierbar und die Region wird weiterhin als ein Bundesstaat innerhalb der Föderation von Malaysia bleiben, stellte gestern der malaysische Premierminister Najib Razak klar.

„Die Frage, ob Sabah zu Malaysia gehört, sollte von niemandem bestritten werden. Lassen Sie niemanden Malaysias Verpflichtung für Sabah unterschätzen, Sabah gehört endgültig zu Malaysia. Niemand kann dies bestreiten, weder innerhalb, noch außerhalb des Landes.“ sagte Najib auf einer Pressekonferenz.

Der malaysische Führer besuchte am Donnerstag Lahud Datu, wo die Streitkräfte die Reste der Gruppe von Filipinos jagen, die in der Konfrontation dort seit 3 Wochen engagiert sind, um ihren historischen Anspruch auf das Gebiet geltend zu machen.

Nach dem Besuch schrieb Najib über die Situation bei Twitter: „Ich bin stolz auf den Erfolg des Militärs und der Polizei, in ihrer gemeinsamen Operation in Lahud Datu. Gut gemacht und herzlichen Glückwunsch! Möge Allah sie beschützen.“

Mindestens 60 Menschen, 52 Filipinos und 8 malaysische Polizeibeamte, sind bei Auseinandersetzungen seit vergangenen Freitag ums Leben gekommen.

Der selbsternannte Sultan von Sulu, Jamalul Kiram, verkündete am Donnerstag einen einseitigen Waffenstillstand. Dieser wurde aber von Malaysia abgelehnt, da diese von den „Eindringlingen“ eine bedingungslose Kapitulation fordern.


Quelle: www.rappler.com/nation/23315-sabah-part-malaysia