Ex-Präsident Ramos fordert Gespräch zwischen PNoy & Kiram

11. März 2013 – Der ehemalige Präsident Fidel V. Ramos riet Präsident Aquino dazu, seine Haltung zu überdenken und die Beschwerden des Sultans von Sulu, Jamalul Kiram III, im Zusammenhang mit dessen Forderungen zu Sabah anzuhören.

Ein Treffen Aquinos mit Kiram, würde das Ende der blutigen Auseinandersetzungen zwischen dessen Anhängern und malaysischen Truppen bedeuten, sagte Ramos gegenüber Reportern am NAIA Airport am Sonntag.

Er sagte, er werde offiziell in einem Schreiben an Aquino, die Notwendigkeit eines persönlichen Gesprächs mit Kiram und seinen Anhängern hervorheben.

Ramos sagte weiter, er gebe diesen Rat als ehemaliger Präsident und Staatsmann des Landes, das bereits in der Vergangenheit durch ähnliche Streitigkeiten gegangen sei. Während seiner Präsidentschaft zwischen 1992 und 1998, drängte Ramos auf eine finanzielle Entschädigung des Sultanats Sulu durch Malaysia.

Der ehemalige Präsident sagte auch, Aquino solle keine wertvolle Zeit vergeuden – inmitten der wachsenden Zahl von Todesopfern in Sabah – auch bei der Einbindung von Hilfe der Nachbarstaaten der ASEAN-Länder.

Er verwies auch auf die wirtschaftlichen Interessen von Brunei Darussalam, Indonesien, Malaysia und den Philippinen, sowie deren Zusammenarbeit.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/10/13/fvr-urges-heart-heart-talk-between-pnoy-kiram