Diebesmotiv: Rache, Drogen oder Familienunterstützung?!

2. März 2013 – Ein 38-jähriger Fahrer, der des Diebstahls von Schmuck im Wert von mehr als einer halben Million Pesos von seiner Arbeitgeberin beschuldigt wird, wurde am Freitagabend in Balamban (Cebu) verhaftet.

Juan S. (38) war zunächst im Barangay Cantipla in Cebu City für fünf Tage untergetaucht, bis Ermittler der Polizei ihm auf die Schliche kamen und ihn in Balamban entdeckten. Laut Polizei floh S. nach Cebu, nachdem er seine eigene Arbeitgeberin, Matimona Pabriga, in ihrem Haus in Minglanilla am vergangenen Samstag bestohlen hatte.

S. war bereits seit einiger Zeit Pabrigas Fahrer und hat Schmuck im geschätzten Wert von 600.000 Pesos aus dem Haus der Betroffenen gestohlen, bevor er flüchtete. Basierend auf den Aussagen der Mitbewohner in Pabrigas Haus, hat S. schon öfter seine Arbeitgeberin bestohlen. Dies entstammte seiner Neigung, illegale Drogen zu konsumieren.

Von dem gestohlenen Diebesgut konnte nur noch ein Beleg über 10.000 Pesos und etwas mehr als 1.000 Pesos Bargeld gefunden werden. Die Polizei vermutet, dass S. den gestohlenen Schmuck möglicherweise bereits verpfändet hatte.

S. gestand den Diebstahl, sagte aber, er tat dies aus Vergeltung gegen Pabriga, die er als sehr grausame Arbeitgeberin beschrieb. Er fügte auch hinzu, dass er den Schmuck seiner Arbeitgeberin nur deshalb gestohlen hätte, um seiner Familie zu helfen.

Doch trotz seines Geständnisses, Schmuck im Wert von 600.000 Pesos gestohlen zu haben, bestritt S., dass er Pabriga häufig bestohlen hätte.


Quelle: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/03/02/914934/driver-nabbed-stealing-boss-jewelry-worth-p600t