Azkals bereits heute unter Druck gegen Kambodscha

24. März 2013 – Das Auftaktspiel gestern in der Challenge Cup Qualifikation zwischen Turkmenistan und Kambodscha war ein Schützenfest für Turkmenistan, das 7:0 endete.

Turkmenistan ließ nach Belieben die Puppen tanzen und trat dabei als ein Titelanwärter auf, nicht nur der Qualifikationsgruppe E, sondern des ganzen Turniers mit seinem deutlichen Sieg über eine relativ junge kambodschanische Mannschaft.

Doch bedeutet dieser Sieg gleichzeitigen Druck auf den Gastgeber der Qualifikationsrunde, den Philippinen. Denn sie müssen nun punkten, mehr noch, gegen Kambodscha am Sonntag so viele Tore als möglich schießen, wenn sie die Tabellenführung erreichen und das Ticket für das Hauptturnier in den Malediven sicher erreichen möchten.

Denn ein Sieg am Sonntag und ein Unentschieden am Dienstag gegen Turkmenistan, bedeutet nicht automatisch die Tabellenführung für die Philippinen, sofern sie nicht mit 7 oder mehr Toren Differenz gegen Kambodscha gewinnen. Natürlich wäre der sicherste Weg, beide Spiele zu gewinnen, wobei dies aber nicht einfach erscheint.

Im Falle eines Sieges und einer Niederlage ihrer nächsten beiden Spiele, sehen die Philippinen dennoch relativ gut aus, da sie das Spiel gegen Brunei mit 3:0 gewertet bekommen haben. Die beiden besten Zweitplatzierten der Qualifikationsgruppen erhalten das Ticket neben den jeweiligen Gruppengewinnern, für die Endrunde.

Der heutige Sonntag ist also schon vorentscheidend für die Philippinen, die als Favorit des Spiels gelten. Das Spiel beginnt übrigens um 19:30 Uhr im Rizal Memorial Stadium in Manila.


Quelle: www.rappler.com/sports/24536-azkals-must-score-a-lot-of-goals-sunday