18-jähriger Zuhälter sucht Kundschaft auf Dating-Website

17. März 2013 – Ein junger Mann ist jetzt hinter Gittern, nachdem er angeblich sieben Frauen und vier Männer einem Ausländer für sexuelle Dienste anbot, der jedoch ein Informant der Polizei war.

Der 18-jährige Verdächtige, sitzt jetzt bei der Kriminalpolizei in Haft, bis seine Anklage gegen ihn wegen Verstoßes gegen das Anti-Menschenhandelsgesetz eingereicht wird. Der Verdächtige beteuerte, dass dies das erste Mal sei, bei der er in eine solche Tat verwickelt sei.

Er sagte, er habe den Ausländer auf einer Dating-Website kennengelernt, wo sie chatteten und Handy-Nummern austauschten. Der Ausländer habe sich dann als Informant der Polizei heraus gestellt, der den Verdächtigen auf Anfrage der ‚International Justice Mission‘ beobachtete, einer in der Bekämpfung des Menschenhandels tätigen Organisation.

Der Verdächtige lud dann mehrere Bilder von Mädchen und Jungen auf die Dating-Website, so dass der Ausländer auswählen konnte, mit wem er Sex haben will. Nachdem der Ausländer seine Wahl getroffen hatte, beorderte der Verdächtige seinen Kunden in ein Restaurant in Mandaue City und verlangte 5.000 Pesos von ihm.

Der Verdächtige erschien zu dem Treffen, zusammen mit sieben Frauen und vier Männern, am Freitag um 21 Uhr in dem vereinbarten Restaurant. Als der „Ausländer“ bezahlte und der Zuhälter das Geld entgegen nahm, verhafteten ihn die Ermittler.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/374737/18-year-old-pimp-nabbed-in-cebu