Versuchte „Aman-Angeklagter“ sich mit 5 Mio. freizukaufen?

21. Feb. 2013 – Der Bürgermeister von Pagadian City, Samuel Co wird beschuldigt, angeblich 5 Millionen Pesos Schmiergeld jedem Staatsanwalt angeboten zu haben, im Zusammenhang mit der Bearbeitung seines Betrugsfalles in Verbindung mit dem Aman-Schneeballsystem.

Die angebliche „saftige“ Bestechung rief Justizministerin Leila de Lima auf den Plan, die den Fall untersuchen will.

„Ich werde das genau untersuchen lassen. Das ist eine schwere Beschuldigung. Aber ich glaube es eigentlich nicht. Wir können Ihnen die Integrität und Redlichkeit der Staatsanwaltschaft versichern.“ sagte sie.

„Seien Sie versichert, die Aman Futures Fälle, einschließlich derer des Bürgermeisters Samuel Co, werden ohne Furcht oder Vorteilnahme gelöst. Der Generalstaatsanwalt Claro Arellano verfolgt genau die Aman Futures / Rasuman Betrugsfälle, einschließlich derjenigen, des Bürgermeisters Co.“ sagte De Lima.

Berichte verbreiteten sich wie ein Lauffeuer, dass Co angeblich den Staatsanwälten 5 Millionen Pesos bot, was er aber vehement bestritt.

Co wurde im Aman Futures Betrug angeklagt, dessen Kopf, Manuel Amalilio nach Malaysia floh, um sich seiner Verhaftung und Strafverfolgung zu entziehen.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/45242-de-lima-to-probe-pagadian-mayors-alleged-bribe-try