Schutzgelderpressung von Gouverneurskandidaten durch NPA

15. Feb. 2013 – Das Militär sagte am Donnerstag, dass kommunistische Aufständische in Eastern Samar 1 Million Pesos Schutzgeld von jedem Gouverneurs-Kandidaten erpressten, wenn diese ihre Kampagnen in kommunistisch infiltrierten Bereichen führen wollten.

Colonel Arnulfo Burgos, Sprecher des Militärs sagte, dass die Forderung des Schutzgeldes ein klarer Fall der NPA sei. „Diese Erpressungen verstoßen eindeutig gegen unsere Gesetze. Wir geben den Kandidaten den Rat, nicht auf diese Forderungen einzugehen.“ sagte Burgos.

Burgos fügte hinzu, dass das Militär Beweise gegen die kommunistischen Aufständischen gesammelt hätte, nachdem Truppen Unterlagen im Zusammenhang mit der Schutzgelderpressung in die Hände fielen, als sie ein NPA Lager vor kurzem einnahmen.

Burgos sagte, dass die Forderung für Kandidaten zum Vize-Gouverneur 500.000 Pesos betrugen. „Wir wollen ihnen helfen und ihnen Sicherheit bieten.“ sagte Burgos.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/359071/npa-extorting-p1m-from-each-gubernatorial-candidate-in-eastern-samar-military