Polizei: Erap bei Isko Morenos Verhör anscheinend betrunken

22. Feb. 2013 – Der Leiter der ‚Manila Police District Station 3‘ Supt. Ricardo Layug sagte am Mittwoch, er glaube der ehemalige Präsident Joseph ‚Erap‘ Estrada war betrunken, als er in das Verhör des Vizebürgermeister Isko Moreno wegen illegalem Glücksspiel am vergangenen Samstag hinein platzte.

Layug sagte, Estrada ging zunächst zur MPD Station gegen 18 Uhr und fragte, weshalb die sechs verhaftet wurden, obwohl sie alle Regierungsbeamten seien. Allerdings als Estrada nach Mitternacht zurück kam, habe er bereits ein auffälliges Verhalten gezeigt. Er sagte, als einer seiner Polizisten Estrada grüßte, Estrada dem Polizisten erwiderte „Und ich grüße Dich nicht.“ Layug sagte, dass nach seiner persönlichen Einschätzung, der ehemalige Präsident betrunken war.

DKB-Partnerprogramm

„Ich bin kein Arzt. Ich weiß nicht ob er eine Alkoholfahne hatte. Aber nach Einschätzung derer die sein Benehmen sahen, war er betrunken.“ sagte er. Moreno und die fünf Councilors wurden wegen dem Abhalten von Bingo-Spielen in der Tambunting Street in Sta. Cruz (Manila) verhaftet, von dem Polizei und Manilas Bürgermeister Alfredo Lim behaupteten, es sei illegales Glücksspiel.

Moreno ist Estradas Runningmate in den kommenden Midterm-Wahlen. Estrada kandidiert gegen Lim. Layug betonte am Mittwoch auch, dass der Kommandant Insp. Ed Morata wiederholt von Estrada während des Verhörs vor der Staatsanwaltschaft in Manila geschlagen wurde. Layug sagte, Estrada schlug mehrfach mit seinen Knöcheln Morata auf seinen Arm in der Nähe des Handgelenks. Er behauptete auch, dass Morata sagte: „Sie tun mir weh, lassen sie das! Ich respektiere Sie, also respektieren Sie mich auch, immerhin trage ich eine Uniform.“

Lim erklärte inzwischen, dass Bingo-Spiele bei Totenwachen abgehalten werden dürfen, da die Mittel die während des Bingo-Spiels eingenommen werden, für die Bestattung der Toten verwendet würden. Lim versicherte den beteiligten Polizisten seine volle Unterstützung. Er sagte Layug, Morata und den anderen 30 in den Vorfall verwickelten Polizisten, werde rechtlicher Beistand zur Verfügung gestellt werden.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/02/21/13/erap-drunk-during-iskos-inquest-says-police-commander