Malaysia verhaftet Cousin des Sultans in Sabah

26. Feb. 2013 – Malaysische Sicherheitskräfte verhafteten einen Cousin des selbsternannten Sultan von Sulu in Sabah, wo die Konfrontation zwischen einer Gruppe von Filipinos und malaysischen Sicherheitskräfte fortgesetzt wird, erklärte der Sprecher des Sultans am Montag.

Sahid Asaral Aswad, Cousin ersten Grades des Sultans Jamalul Kiram III, wurde in Lahud Datu verhaftet, wo die Gruppe sich seit rund 2 Wochen verschanzt hält. Kirams Sprecher, Abraham Idjirani wies jedoch darauf hin, dass Aswad nicht zu der sogenannten „Königlichen Sulu Armee“ gehöre, sondern ein malaysischer Staatsbürger sei.

Es war zunächst nicht klar, warum der Cousin des Sultans verhaftet wurde, aber Idjirani glaubt, dass sich die Verhaftung gegen die Kiram Familie richte. „Wir sind nicht sicher, was ihm vorgeworfen wird. Aber es ist klar, dass die malaysische Regierung die Bekämpfung der Unterstützer und Verwandten Kirams begonnen hat.“ sagte Idjirani.

Er fügte hinzu, dass der Sultan den Anführer der Gruppe, Rajah Mudah Agbimuddin, angewiesen habe, ruhig zu bleiben. Die Erben des Sultans von Sulu, angeführt von Kirams Bruder Rajah Mudah Agbimuddin stellen ihre Ansprüche auf den rohstoffreichen Staat und behaupten, bei den Friedensgesprächen zwischen der Regierung und der MILF, nicht beachtet worden zu sein.

Nachdem die Regierung sich weigerte, den Anspruch jetzt zu diskutieren, bat der Sultan am Montag die USA, sie in Sabah zu schützen, gemäß einer Vereinbarung von 1915.


Quelle: www.rappler.com/nation/22576-sultan-s-cousin-arrested-in-sabah