Lange Stromausfälle in Mindanao für diesen Sommer erwartet

2. Feb. 2013 – Bewohner und Geschäftsleute in Mindanao sollten sich auf längere „Brownouts“ im Sommer einstellen, da keine neuen Kapazitäten zur Deckung des Strombedarfs der Region geschaffen wurden, laut dem ‚Philippine Institute for Development Studies‘ (PIDS).

Die PIDS Studie warnte davor, dass die Stromausfälle in Mindanao die 10-stündigen Ausfälle von 2010 wiederholen könnten. „Es gab keine Ergänzungen der Grundkapazität in der Region.“ heißt es in der Studie.

Mindanaos Grundkapazität sei mit 37,31% weit entfernt von Luzons Versorgung mit 63,94% und den Visayas mit 71,88%, so die Studie. Sie besagt auch, dass rund 1.038 Megawatt (MW) der Erzeugungskapazität der Region, von den beiden Wasserkraftwerken Agus und Pulangi abhängig sind.

„Die Nachfrage nach Strom in Mindanao ist kontinuierlich im Laufe der Jahre gestiegen, durch zunehmende Urbanisierung und verstärkte Industrialisierung.“ Laut der Studie zeigen Prognosen für Mindanaos Strombedarf ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 4,28% von 2010 bis 2019, höher als der Landesdurchschnitt mit 3,63%.

DKB-Partnerprogramm

Die Studie ergab auch, dass die Nachfragespitzen Mindanaos im Jahr 2013 1.428 MW und 2019 sogar 1.823 MW erreichen könnten. Das Energieministerium (DOE) sagte, es sollte eine Reserve von mindestens 21% der Nachfragespitzen geben. Dies bedeutet, dass die Gesamtkapazität in Mindanao im Jahr 2013 1.728 MW sein sollte und im Jahr 2019 2.206 MW. Allerdings liegen die zuverlässigen Kapazitäten der Region lediglich bei 1.616 MW.

„Dies bedeutet, dass das Stromsystem dieses Jahr 112 MW zu wenig liefert, ein klares Zeichen dafür, dass sich die Stromkrise des vergangenen Jahres wiederholen kann. Die Studie besagt auch, dass diese Lücke erst im Jahr 2015 geschlossen werden kann, wenn ein neues Kohlekraftwerk in Sarangani fertig gestellt wird, das zusätzliche 105 MW liefert.“ erläutert die PIDS Studie.

Das DOE ist nun aufgefordert, kurzfristige Lösungen für wahrscheinliche Spitzen in den Sommern 2013 und 2014 zu implementieren, sowie mittel- bis langfristige Lösungen zur Erhöhung des Stromerzeugung sowie die Nachfrage in Mindanao zu steuern. Ebenso wird die Sanierung der Agus und Pulangi Kraftwerke empfohlen.


Quelle: www.rappler.com/business/22688-longer-brownouts-in-mindanao-this-summer