Koreaner wegen Schlagen eines „Mädchens“ verhaftet

6. Feb. 2013 – Ein Koreaner wurde am Dienstag verhaftet, da er angeblich ein 19-jähriges Mädchen in Malate (Manila) schlug.

Das Opfer berichtete der Polizei, dass sie von dem 43-jährigen Sang Gun K. geschlagen wurde, nachdem sie eine heftige Auseinandersetzung mit ihm hatte.

Allerdings bestritt K., seine Freundin körperlich verletzt zu haben. Er räumte lediglich ein, eine hitzige Diskussion mit ihr geführt zu haben.

Er sagte, der Streit entbrannte, nachdem er seine Freundin mit einem anderen Mann sah. Er ärgerte sich darüber, dass er derjenige war, der ihr ein Handy kaufte und die Miete ihres Condos bezahlte.

Die Polizei sagte jedoch, falls die ärztliche Untersuchung ergäbe, dass die junge Frau tatsächlich geschlagen wurde, wird K. angeklagt werden.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/02/05/13/korean-man-arrested-beating-teenage-girl