Erstklässler von Mitschüler in der Schule getötet

14. Feb. 2013 – Ein Erstklässler wurde in Dumalag (Capiz) von einem Mitschüler erstickt.

Das Opfer, ein 8-jähriger Schüler der ersten Klasse, wurde angeblich von einem 9-jährigen Schüler der dritten Klasse verprügelt und anschließend erstickt. Die Kinder spielten auf der Rückseite ihrer Grundschule.

Das Schlagen wurde angeblich von einem anderen Schüler beobachtet, dem Cousin des Opfers. Der bewusstlose Junge wurde von einem Lehrer noch ins Krankenhaus gebracht, wo dem Opfer jedoch nicht mehr zu helfen war.

Die Familie des Opfers machte die Schulleitung für den Vorfall verantwortlich. Die Polizei ermittelt derzeit, ob noch weitere Kinder in den Vorfall verwickelt waren.

Nach dem philippinischen Gesetz sind jedoch Kinder dieses Alters von jeglicher krimineller Verantwortung ausgenommen und dürfen lediglich unter Aufsicht von Sozialarbeitern gestellt werden.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/02/14/13/boy-choked-death-classmate-capiz