Diözese Bacolod hält an ihrer „Hexenjagd“ fest!

26. Feb. 2013 – Die Diözese Bacolod weigert sich nun doch, ihre „Team Patay“-Plakate außerhalb der San Sebastian Kathedrale in Bacolod City zu entfernen. (Vgl. Vorbericht HIER: http://www.philippinen.cc/2013/02/katholische-kirche-startet-hetzkampagne-team-patay/)

Bischof Navarra hatte bereits einen Brief von der Wahlkommission erhalten, mit der Aufforderung das Plakat wegen seiner Größe zu entfernen. Ursprünglich sagte er auch zu, dieser Aufforderung nachzukommen.

Laut dem Anwalt der Diözese, Atty. Mitchell Abella, haben sie aber nun die Comelec aufgefordert zu überprüfen, ob das Plakat denn überhaupt als Wahlplakat einzustufen sei. Abella sagte, die Kampagne der katholischen Kirche gegen die RH Bill begann lange vor der Wahlperiode.

Navarra sagte nun, dass sie das Plakat doch nicht entfernen werden, bis sie eine Antwort von der Comelec erhalten.

Die „Hetzkampagne“ der katholischen Diözese ist jedoch selbst innerhalb der katholischen Kirche umstritten. So äußerte sich der Jesuitenpriester und Präsident der Ateneo de Davao, Fr. Joel Tabora mit den Worten: „Die ‚Team Patay‘ Liste ist dumm und arrogant!“

Da die katholische Kirche die Schlacht um die RH Bill bereits verloren hat und diese „Hexenverfolgung“ dies auch nicht mehr ändern wird, fragen sich viele welches Ziel diese Kirche mit der Maßnahme verfolgt.


Quelle u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/02/25/13/bacolod-diocese-wont-remove-team-patay-tarp