BSP: Kapitalströme eine Bedrohung für die Wirtschaft

18. Feb. 2013 – Der Leiter der ‚Bangko Sentral‘, Amando Tetangco Jr. sagte, der Anstieg der Kapitalzuflüsse oder ausländischer Wertpapierfonds seien die größte Bedrohung für die Wirtschaft, aufgrund ihrer Auswirkungen auf die Wechselkurse und die Immobilien.

Die Kapitalzuflüsse seien demnach ausländische Fonds, die temporär im Aktienmarkt, in Staatsanleihen oder Geldmarktinstrumenten investierten. Sie führten zu Devisen-Volatilitäten durch massive An- und Verkäufe und beeinflussten die Immobilienpreise.

Die übermäßigen Kapitalzuflüsse seien auch für die „Bullen-Stimmung“ am Aktien- und Immobilienmarkt der letzten Zeit verantwortlich.

So lagen die Nettozuflüsse ausländischer Portfolioinvestitionen auf einem 2-Jahres-Hoch von 1,3 Mrd. $ im Januar, wobei die Platzierungen 2,8 Mrd. $ betrugen, gegenüber 1,5 Mrd. Verkäufen.


Quelle: http://manilastandardtoday.com/2013/02/18/bsp-capital-flows-a-threat-to-economy/