Belagerung Sabahs vor dem Ende?

25. Feb. 2013 – Während die verfahrene Situation zwischen den malaysischen Sicherheitskräften und der bewaffneten Gruppe aus Sulu in die dritte Woche geht, steigen die Hoffnungen für ein Ende des Dramas, innerhalb der nächsten 72 Stunden.

Die malaysischen Streitkräfte halten ihre Stellung in einer Entfernung von weniger als 500 Metern von der Tanduo Village, wo sich die Bewaffneten seit 9. Februar eingerichtet haben.

Ein philippinisches Schiff wird am Montag Mittag erwartet, das bei der Evakuierung der Zivilisten und fünf Frauen der 180-köpfigen Gruppe helfen soll. Dies wird als Zeichen gewertet, dass ihr Anführer Azzimudie Kiram sich darauf vorbereitet, die Belagerung zu verlassen.

Laut dem philippinischen Außenministerium, befindet sich das Schiff vor Lahad Datu in Warteposition, während die malaysischen Behörden mit Manila und der Familie des Sultans Jamalul Kiram verhandeln.

Die Gruppe mit etwa 30 Bewaffneten, soll aufgrund der eingerichteten Blockade keine Nahrungsmittel mehr haben. Es gab auch Berichte, dass mehrere Anhänger Azzimudies wieder in die südlichen Philippinen zurückkehren wollen.


Quelle: http://thestar.com.my/news/story.asp?file=/2013/2/25/nation/20130225090914&sec=nation