Amerikaner wegen Kindesmissbrauch verhaftet

23. Feb. 2013 – Ein Amerikaner wird wegen Kindesmissbrauch und Menschenhandel angeklagt werden, da er angeblich Jungen rekrutierte, die er für sexuelle Gefälligkeiten bezahlte. Der Amerikaner befindet sich derzeit in Verwahrung der Polizei in Tacloban, bis zur Klärung seiner Anklage.

Der Verdächtige, angeblich ein pensionierter Ingenieur, wird ebenfalls wegen Menschenhandels angeklagt, da er einige der Jungen danach fragte, andere Jungen aus der weiter entfernten Stadt Calbayog City (Samar) zu rekrutieren.

Eine Sozialarbeiterin, die das Frauenhaus leitet, sagte, sie begleiteten die Ermittler des NBI, als sie 11 Minderjährige aus dem Haus des Verdächtigen in Tacloban City, heraus holten. Der Amerikaner flog auf, als der Vater eines der Opfer zum DSWD in Tacloban City ging und sich darüber beschwerte, dass der Amerikaner die Ausbildung seines Sohnes bezahlen wollte, als Gegenleistung für sexuelle Gefälligkeiten.

Der Vater hatte zuvor die Geduld verloren, da sein 15-jähriger Sohn seit einem Jahr im Haus des Amerikaners lebte und sich weigerte nach Hause zurückzukehren. Der Amerikaner bat angeblich die Opfer darum, bei ihm zu bleiben und gab den Jugendlichen Geld für den „Service“ den sie ihm boten. Es erfolgte eine Überwachung des Verdächtigen und nach Überprüfung der Informationen, nahm die Polizei den Verdächtigen am 18. Februar fest.


Quelle: http://globalnation.inquirer.net/65263/american-faces-child-abuse-raps