Amalilio mit malaysischem Ministerpräsident verwandt?

3. Feb. 2013 – Malacañang schwieg am Samstag zu Berichten, wonach der angebliche Betrüger und Gründer der ‚Aman Futures‘, Manuel Amalilio ein Neffe eines hochrangigen malaysischen Regierungsmitglieds sei, der seine Abschiebung verhindere.

Die stellvertretende Präsidenten-Sprecherin Abigail Valte erklärte, die philippinische Regierung habe Amalilios angebliche Blutsverwandtschaft zum Ministerpräsidenten Musa Aman noch nicht geprüft.

„Ich weiß nicht, ob das wahr ist. Wir haben keine Vergleichsmöglichkeit in diesem Sinne, sondern nur die Gewissheit, dass die philippinische Seite auch weiterhin daran arbeitet, seine Abschiebung zu erreichen.“ sagte Valte.

Der malaysische Oppositionsführer Anwar Ibrahim hingegen bestätigte, dass Amalilio, der angebliche Kopf des 12 Milliarden Pesos Betrugs, ein Blutsverwandter des malaysischen Ministerpräsidenten Aman sei. „Ja, seine Mutter ist Cousine ersten Grades von Musa.“ sagte Anwar.

„Amalilios richtiger Name ist Kamal bin Said, geboren in Beaufort, Sabah.“ sagte Anwar. „Seine Mutter ist Zubaidah Omar, Cousine von Ministerpräsident Musa Aman. Haji Aman (Musas Vater) und Haji Omar (Zubaidahs Vater) sind Brüder.“

„Amalilio ist mit einer Filipina verheiratet und hat ebenso einen philippinischen Pass.“ fügte er hinzu.

Nun erklärt sich zumindest, warum die Regierung vor einigen Tagen zu diesem Fall eine Nachrichtensperre verhängen wollte …


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/02/02/13/palace-mum-amalilios-malaysia-ties