Räuber sind Taxi-Einnahmen zu wenig, stehlen das ganze Taxi

17. Jan. 2013 – Räuber, die sich als Passagiere ausgaben, stahlen am Mittwochmorgen in Quezon City die Tageseinnahmen eines Taxifahrers und da ihnen diese Beute nicht genug war, auch noch sein Taxi dazu.

Die Polizei identifizierte in ihrem Bericht das jüngste Opfer eines Fahrzeugdiebstahls, als Raffy Caduhada (35), Fahrer eines ‚Pabix Taxi‘ und wohnhaft in Mandaluyong City. Caduhada berichtete der Polizei, dass er bei dem Überfall 3.800 Pesos Bargeld und sein Taxi verlor.

Der Taxifahrer sagte, zwei unbekannte Männer und eine Frau, überfielen ihn mit einem vorgehaltenen Messer. Er berichtete, dass er von den drei Tätern gegen 2:30 Uhr morgens in der Nähe von Pureza, Manila angehalten wurde.

Sie wollten von dem Taxifahrer zu dem Partas Busbahnhof in Cubao, Quezon City gebracht werden. Allerdings erklärten sie einen Überfall, als sie die Driod Street in Cubao erreichten.

Mit vorgehaltener Klinge, nahmen die Räuber Caduhada sein Bargeld ab und da sie schon dabei waren … setzte sich einer der Räuber ans Lenkrad und übernahm das Fahrzeug. Sie fuhren weiter und stzten dann das Opfer in New Manila ab.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/43032-robbers-cart-away-taxi-drivers-php3800