Enriles „geliebte“ Wahrheit …

25. Jan. 2013 – Anfang 1998 kursierten Gerüchte, dass Senator Juan Ponce Enrile eine romantische Beziehung mit seiner Stabschefin, Jessica Lucila „Gigi“ Reyes hatte, die rund 30 Jahre jünger als er ist.

Enriles Frau Cristina zog angeblich zuhause aus und ging in die Vereinigten Staaten. Die Frau eines Politikers zu sein, habe sie zuviel gekostet. Und so flehte sie Enrile an, sie gehen zu lassen … – so die offizielle Version.

Allerdings schrieb die Chicago Tribune in einem Bericht 1998, dass Cristina Enrile verließ, da er sie betrogen hatte. Damals wurde berichtet, dass Reyes die „andere Frau“ sei.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Um die Gerüchte zu stoppen, gab Enrile ein Interview und sprach über seine Ehe. „Ich dachte, ich hätte die Liebe meiner Frau sicher in der Tasche. Und nun berichtet sie mir, dass sie mich nicht mehr liebt. Es war ein Schlag. Ich habe nie eine andere Frau, außer meiner Frau, geliebt.“ sagte er.

Er beschrieb Reyes als jemand, die sein Konzept blind teile und auch die selben Gewohnheiten und Stil habe. Sie verfolgten die gleichen Ziele, sagte er. Die beiden trafen sich nach Reyes Jura-Abschluss an der University of the Philippines 1988. Sie trat damals in Enriles Kanzlei ‚Pecabar‘ (Ponce Enrile, Cayetano, Reyes, Manalastas) ein.

„Ich rufe sie jeden Tag morgens an, auch in den frühen Morgenstunden, wenn ich plötzlich an etwas denke, das ich am nächsten Tag brauche. Sie kümmert sich um alles für mich. Ich brauche mich um nichts zu kümmern.“ sagte Enrile. Er bezeichnete Geschichten, dass Cristina ihn mit Reyes im Bett vorgefunden hätte und sogar im Krankenhaus auf frischer Tat erwischt hätte, als bösartige Gerüchte.

Er zuckte die Schultern zu Gerüchten, dass er Reyes Ehemann Rodolfo, auch ein Rechtsanwalt, in die ‚Cagayan Economic Zone Authority‘ versetzen ließ, um ihn für eine Weile aus dem Weg zu haben. Immerhin war Enrile der Autor des Gesetzes zur Schaffung des Freihafens in seiner Heimatprovinz.

DKB-Partnerprogramm

Die Dementis unterstützte der Ehemann von Reyes in einer gefaxten Erklärung, dass er absolut keinen Zweifel habe, dass es nichts zwischen seiner Frau und Enrile gäbe, außer einer professionellen Beziehung und einer starken Freundschaft, die seine Familie glücklicherweise mit dem guten Senator verbinde.

Rodolfo ‚Inky‘ Reyes sagte, seine Frau habe nichts Böses getan, außer Enriles loyale, vertrauenswürdige und engagierte Stabschefin zu sein, eine Position, die sie seit 1995 tätigt. Er sagte, Enrile war „anständig im Umgang mit meiner Frau, mir selbst und unserer Familie.“ und ergänzte, „Ich bin absolut sicher, dass er alles tut, um uns oder unsere Ehe nicht zu verletzen.“

Übrigens, heute sind Gigi und Inky nicht mehr miteinander verheiratet. Und diese Woche hat Gigi ihren Job bei Enrile geschmissen, da sie sich in politischen Themen des Senats öffentlich engagierte … und musste sich öffentlich bei Senator Cayetano entschuldigen, wegen respektloser und beleidigenden Behauptungen.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/346615/in-the-know-rumors-linking-enrile-to-gigi-reyes-started-in-1998