Australier will mit Munition im Rucksack nach Bangkok reisen

29. Jan. 2013 – Ein Australier wurde gestern am Flughafen verhaftet, nach einer Durchleuchtung seines Gepäcks, die Waffenzubehör und mehrere Magazine mit Munition zeigte.

Der Passagier Andrew S., wurde Berichten zufolge, beim Checkin am NAIA Terminal 2 aufgehalten, als er mit Philippine Airlines nach Bangkok fliegen wollte. Sicherheitskräfte am ersten Checkpoint sahen Kugeln und ein Munitionsmagazin in seinem Rucksack.

Der Beamte, der die Durchleuchtung durchführte, informierte den Gepäck-Inspektor über seine Entdeckung und bat um eine physische Kontrolle der Tasche.

Während der Untersuchung wurden ein leeres Magazin für eine 9mm Pistole und eine Schachtel Munition, mit 45 Schuss 9mm Kugeln im Inneren der Tasche gefunden. Der Australier behauptete darauf hin, dass die Munition seiner Frau gehöre.

Vom Flughafen wurde S. direkt zur Staatsanwaltschaft in Pasay City zum Verhör geführt, nachdem er die notwendigen Genehmigungen für das Pistolenzubehör und die Munition nicht vorzeigen konnte.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/43778-aussie-held-for-ammo