Pablo (Bopha) aktuelle Situation, Dienstag 17 Uhr

4. Dez. 2012 – In Cebu City pfeift der Wind! Fenster und Türen testen ihre Konstruktionsqualität unter entsprechenden Geräuschen. Noch wenige Stunden bis zum Eintreffen von Pablo, jedoch kann man sich jetzt schon konkreter vorstellen, was da kommt …

Inzwischen wurden auch die ersten 6 Todesfälle von Pablo vermeldet. Ein 22-jähriger Mann stürzte durch den Sturm und schlug dabei mit dem Kopf auf eine Treppe auf. Eine 60-jährige Frau wurde von einem umstürzenden Baum in Davao Oriental erschlagen. Weitere Fälle wurden berichtet, sind aber noch nicht bestätigt.

Etliche Zerstörungen von Häusern wurden berichtet. Auch werden Überschwemmungen und Erdrutsche aus verschiedenen Provinzen gemeldet. Vom Cagayan de Oro River, über dessen Zuläufe heute Nachmittag der Taifun hinweg zog, warnten die Behörden die Bevölkerung, sich in höhere Regionen in Sicherheit zu bringen, da der Fluss bereits um 7 Meter anstieg. Schon jetzt steht fest, Pablo ist der stärkste Sturm, der in den letzten 20 Jahren auf Mindanao traf.

Surigao del Sur hat Katastrophen-Alarm ausgerufen, nachdem Taifun Pablo nun seit 12 Stunden starke Winde und schweren Regen bringt. Durch die Überschwemmungen wurden mehr als 53.000 Bewohner obdachlos und in 35 Evakuierungszentren gebracht. Nach wie vor ist die komplette Provinz ohne Strom.

DKB-Partnerprogramm

Der Taifun hat seine Stärke beibehalten und zieht in Richtung Siquijor und Negros Oriental. Um 16 Uhr heute abend befand sich Pablo 60 km südöstlich von Dumaguete City (Koordinaten 9,0°N – 123,7°O). Seine derzeitige maximale Windgeschwindigkeit beträgt 160 km/h in der Nähe des Zentrums, mit Böen von bis zu 195 km/h. Die Bewegungsrichtung des Typhoons verläuft nach Westen bis Nordwesten in einer Geschwindigkeit von 24 km/h.

Die aktuellen Bewegungsgrafiken von Pablo gibts
HIER bei PAGASA: http://www.pagasa.dost.gov.ph/wb/track.gif und
HIER bei typhoon2000.ph: http://www.typhoon2000.ph/activetrack.gif.
Die geschätzte Regenmenge hat PAGASA auf 10-18 mm pro Stunde, innerhalb des 500 km Durchmessers des Taifuns reduziert.

Weiterer Ausblick

Mittwoch Abend: 140 km südwestlich von Coron, Palawan
Donnerstag Abend: 450 km westlich von Subic Zambales
Freitag Abend: 660 km nordwestlich von Iba, Zambales

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Sturmwarnungen

Signal #3 (101 – 185 km/h):
Northern Palawan
incl. Calamian Grp. Of Islands
Bohol
Siquijor
Southern Cebu
Negros Oriental
Southern Negros Occidental
Iloilo
Guimaras
Antique
Lanao del Norte
Misamis Occidental
Zamboanga del Norte

Signal #2 (61 – 100 km/h):
Rest of Palawan
Aklan
Capiz
Rest of Cebu incl. Camotes Is.
Rest of Negros Occidental
Misamis Oriental
Agusan del Norte
Bukidnon
Lanao del Sur
Zamboanga del Sur incl. Sibugay

Signal #1 (30 – 60 km/h):
Occidental Mindoro
Oriental Mindoro
Romblon
Leyte incl. Biliran
Southern Leyte
Surigao del Norte incl. Siargao
Surigao del Sur
Dinagat
Agusan del Sur
Davao del Norte
Compostela Valley
North Cotabato
Maguindanao


Quellen u.a.: PAGASA und
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/12/04/12/surigao-del-sur-under-state-calamity und
http://www.rappler.com/nation/17266-pablo-weakens-but-forces-53,000-to-flee