NPA entführt 2 Kinder eines Soldaten

11. Dez. 2012 – Mutmaßliche Mitglieder der NPA haben zwei Kinder eines Soldaten in Davao del Norte entführt, da sie den Vater der Opfer nicht töten konnten, laut Lt. Col. Lyndon Paniza.

Laut Reportagen ereignete sich der Vorfall gegen 9:30 Uhr morgens in Kapalong, Davao del Norte. Der Gefreite Lito Masaluon fuhr mit seinem Motorrad zusammen mit seinen 12- und 17-jährigen Kindern zu seiner Einheit, als sie von mindestens sieben bewaffneten Männern überfallen wurden, die sie für Mitglieder der NPA hielten.

Laut Masaluon, holten sie einen Sack Reis und brachten den zusammen mit seinen beiden Kindern zu seiner Militäreinheit, da ihr Haus vom Taifun zerstört wurde und sie vorübergehend dort untergebracht waren. Doch während ihres Weges zur Einheit, feuerten die Rebellen mit ihren Waffen auf sie.

Da er Gefahr für seine Kinder spürte, ließ der Soldat sie alleine und entschied sich, die Aufmerksamkeit der Angreifer auf sich zu lenken, sodass drei NPA-Rebellen ihm folgten und auf ihn feuerten. Da die Soldaten es aber nicht schafften ihn zu töten, nahmen andere Rebellen seine Kinder als Geiseln, die sie gegen 11 Uhr in einer abgelegenen Gegend wieder frei ließen.

Das Militär verurteilte den Vorfall und sagte, dass dies zeige, wie die Rebellen den ‚Internationalen Tag der Menschenrechte‘ gedenken, statt den Opfern des Taifuns Pablo zu helfen, säen sie Gewalt.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/40886-rebs-take-soldiers-2-kids-hostage