Kommunistische Rebellen fordern ein Bündnis mit Aquino

21. Dez. 2012 – Kommunistische Rebellen sagten am Donnerstag, sie hätten zu einem Bündnis mit Präsident Aquino aufgerufen, um einen langen Aufstand zu beenden, der Zehntausende getötet hat.

Es gab keine sofortige offizielle Reaktion auf das vermeldete Angebot, das laut dem Verhandlungsführer der Rebellen, Luis Jalandoni, während der „Special Track“ Gespräche in der niederländischen Stadt Den Haag am Montag und Dienstag unterbreitet wurde.

„Die ‚Special Track‘ bedeuten, das Angebot eines Bündnisses und Waffenstillstand, das die ‚Nationale Demokratische Front der Philippinen‘ der philippinischen Regierung anbot.“ erklärte der im Exil lebende Rebell den Reportern.
Die ‚Nationale Demokratische Front‘ ist eine kommunistische Rebellen Koalition.

Beide Seiten würden ein „Komitee der nationalen Einheit, des Friedens und der Entwicklung“ zusammen stellen, um die Agrarreform, die ländliche Entwicklung und nationale Industrialisierung umzusetzen.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/12/20/12/communist-rebels-call-aquino-alliance