Drei Koreaner beim Golfen ausgeraubt

24. Dez. 2012 – Drei Koreaner verloren bei einem Überfall ihr Geld und ihre Wertsachen an Räuber, während sie gestern früh in der Stadt Medellin gerade Golf spielten. Die Polizei benannte die Opfer als Shin Hyung Sek, Lee In Hak und Shen Sung Hak, die sich in dem Ort einquartiert hatten.

Von den drei Tätern, die sie ausraubten, wurde bereits einer identifiziert. Die Polizei von Medellin berichtete, dass die Opfer gestern früh um 6 Uhr Golf spielten beim ‚Queens Island Golf Hotel‘, als drei Männer plötzlich auf sie zukamen.

Ermittlungen ergaben, dass die Räuber den Drahtzaun durchschnitten, der das Gelände umgab. Die Räuber gingen dann in die Nähe der Opfer und überfielen sie mit vorgehaltener Waffe, sagte die Polizei.

Sie schnappten sich die Taschen der Opfer, die diese an der Seite abgelegt hatten und ihre Geldbörsen enthielten, mit rund 10.000 Pesos Inhalt. Die Räuber flüchteten wieder durch das Loch im Zaun nach draußen und entkamen, während die Opfer den Vorfall der Polizei meldeten.

Weitere Ermittlungen führten zur Identifizierung eines der Täter, Alimar Dela R. aus der selben Stadt. Die Polizei fahndet jetzt nach Dela R. und seinen Komplizen.


Quelle: http://www.philstar.com/cebu-news/2012/12/24/889508/three-koreans-nationals-robbed-while-playing-golf