3,1 Billionen zur ausreichenden Stromerzeugung erforderlich

20. Dez. 2012 – Die Philippinen brauchen rund 3,1 Billionen Pesos an Investitionen für Stromerzeugungsprojekte, um dem Land ausreichend Energie bis zum Jahr 2030 zur Verfügung stellen zu können.

Sowohl die Privatwirtschaft als auch die Regierung sollten zusammenarbeiten, um die notwendige Infrastruktur sowie Energie Produktions- und Lieferungs-Projekte zu errichten, sagte Energieminister Carlos Jericho Petilla.

„Mindestens 3 Billionen Pesos werden benötigt, um das Energienetzwerk zu gewährleisten.“ sagte er bei der Vorstellung des ‚Philippine Energy Plan‘ (PEP) 2012-2030.

Das Energieministerium (DOE) schätzt eine zusätzliche Stromanforderung von 29,3 Gigawatt Erzeugungskapazität bis 2030. Derzeit verfügt das Land eine installierte Erzeugungskapazität von 16,2 Gigawatt, laut Daten des DOE.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/business/12/20/12/ph-needs-p31-t-investments-power-generation-doe