SWS: Arbeitslosigkeit steigt im 3. Quartal auf 29,4%

15. Nov. 2012 – Die Arbeitslosigkeit stieg im dritten Quartal 2012 auf 29,4 Prozent von 26,6 Prozent im vergangenen Mai, laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts ‚Social Weather Stations‘ im August.

In ihrem Bericht sagte die SWS, dass die Arbeitslosenquote im dritten Quartal deutlich höher liege, als die „offiziellen“ 7,0 Prozent, jedoch niedriger als die Zahlen vom März, die bei 34,4 Prozent lagen. Die Umfrage erfolgte zwischen dem 24. und 27. August in persönlicher Befragung von 1.200 Erwachsenen landesweit.

SWS definierte dabei die Arbeitslosigkeit „traditionell“, was bedeutet: ohne Arbeit, aber auf Jobsuche. Damit wurden bei der Erhebung die Arbeitslosen ausgeschlossen, die nicht auf der Suche nach einer Arbeit sind, wie Hausfrauen und Rentner. Ebenso bezieht sich die erfasste Arbeitslosigkeit auf den Arbeitsmarkt der Erwachsenen.

Im Vergleich dazu basiert die offizielle Statistik des ‚National Statistics Office‘ mit einem niedrigeren Erfassungsalter von bereits 15 Jahren. Die SWS ergänzte, die Definition der Arbeitslosigkeit der NSO sei: ohne Arbeit, auf der Suche nach Arbeit und dem Arbeitsmarkt frei zur Verfügung stehen. Aber die SWS sagte, wenn die Verfügbarkeit zur Arbeit berücksichtigt würde, dann müsste die Arbeitslosenquote dennoch bei mindestens 22,9 Prozent oder rund 8,4 Millionen Filipinos liegen.

Arbeitsministerin Rosalinda Baldoz sagte, dass vielen Arbeitnehmern die Fähigkeiten für verfügbare Positionen fehle (Anm: und sie wohl deshalb aus der Erfassung der Arbeitslosen heraus fallen?). „Die unmittelbare Lösung ist die Ausbildung bei der TESDA (Technical Education and Skills Development Authority).“ sagte sie.

Gleichstellung der Geschlechter?

Die Umfrage ergab auch, dass die Arbeitslosigkeit unter den Frauen bei 42,5 Prozent lag (36,4 Prozent im Mai) und unter den Männern bei 19,3 Prozent (18,9 Prozent im Mai). Erst kürzlich tönte eine Studie eines Instituts, die „vorbildliche“ Gleichstellung der Geschlechter auf den Philippinen. Wie deren Zahlen zustande kamen, bleibt allerdings deren Geheimnis.


Quelle u.a.: http://www.gmanetwork.com/news/story/282343/news/nation/sws-unemployment-worsens-in-3rd-quarter-at-29-4