Randalierender Brite bezahlt seine Hotelrechnung nicht

15. Nov. 2012 – Einem Briten droht Anklage wegen einer Reihe von Vergehen, nachdem er bei seiner Festnahme in Manila randalierte und seine Hotelrechnung nicht bezahlte.

David John P. (60), derzeit untergebracht im Manila Hotel, kam angeblich am 12. November in Manila mit einer Touristengruppe an. Laut Aussage von Michael Balala von der Hotelrezeption, wollte P. jedoch zurück bleiben, als seine Gruppe am Folgetag auscheckte.

Balala sagte den Ermittlern von der Polizei in Manila, dass bevor P.s Freunde das Hotel verließen, sie auf ihn einredeten seine Hotelrechnung zu bezahlen, aber er weigerte sich. Gegen 18 Uhr des gleichen Tages, zettelte P. in der Hotellobby einen Streit mit anderen Hotelgästen an und deutete mit dem Finger auf sie.

Das Hotel rief daraufhin die Polizei. Als P. in den Polizeiwagen einsteigen sollte, widersetzte er sich den Beamten und schlug nach Balala sowie den Polizisten. Er schlug und trat derart um sich, dass er sogar die Klimaanlage des Autos zerstörte.

Auf der Polizeistation zog P. dann seine Kleider aus, worauf er in die Dusche gebracht wurde. Dort spritzte er mit Wasser um sich und machte die eskortierenden Polizisten nass. Er versuchte auch, die Gitter seiner Arrestzelle zu zerstören, in die er gebracht wurde, nachdem alle Anstrengungen ihn zu beruhigen, versagten.

Laut Polizei, soll P. auf Drogen getestet werden, da er nicht betrunken war und lediglich sagte, dass er erschöpft sei. P. musste schließlich gefesselt werden, um ihn vor weiterem Schaden zu bewahren.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/41557-british-nabbed-for-not-paying-hotel-bills