Ombudsmann ermittelt gegen CAAP wegen Robredos Flugzeug

15. Nov. 2012 – Das Amt des Ombudsmanns hat eine eigene Untersuchung über die eingereichte Anklage eines Sonderermittlers der ‚Civil Aviation Authority of the Philippines‘ (CAAP) gegen führende Beamte der Luftfahrtbehörde gestartet, wegen deren angeblichen Vertuschungsversuchen bei der unvorschriftsmäßigen Bearbeitung von Pilotenlizenzen und den Betriebsgenehmigungen von Flugzeugen.

Die Assistentin des Ombudsmanns, Leilanie Bernadette Cabras, informierte den Transportminister Emilio Abaya am 23. Oktober, über die Einreichung einer Anklage des CAAP Sonderermittlers Cesar Lucero, der Beamte der Behörde wegen deren angeblichen Inkompetenz und Justizbehinderung beschuldigt.

Unter den angeklagten befinden sich der CAAP Generaldirektor William Hotchkiss und sein Stellvertreter, Capt. John Cu Unjieng. Lucero hat auch Strafanzeige wegen schweren Verfehlungen, grob fahrlässiger Pflichtverletzung, grobem Amtsmissbrauch und Handlungen zum Nachteil des öffentlichen Interessens gegen eine Reihe weiterer Beamter erhoben.

DKB-Partnerprogramm

Lucero beschuldigte die Beamten versucht zu haben, die Unregelmäßigkeiten bei der Bearbeitung von Pilotenlizenzen und Betriebsgenehmigungen für Flugzeuge zu vertuschen, die mit mehreren Flugzeugabstürzen in Verbindung stehen, wie in Baguio, Camiguin und dem tödlichen Flugzeugabsturz des ehemaligen Innenministers Jesse Robredo am 18. August.

Lucero erhob die Anklage als CAAP Sonderermittler, dessen Aufgabe es war, die Unregelmäßigkeiten, Verstöße gegen Gesetze, Regeln und Vorschriften der Behörde zu untersuchen. Die Anklage wurde erhoben, nachdem Hotchkiss eine 90-tägige Suspendierung gegen Lucero verhängte, wegen der Durchführung einer separaten Untersuchung des Robredo Flugzeugabsturzes und seiner Aussagen zu den ersten Ergebnissen vor den Medien.

Hotchkiss beschuldigte auch Lucero, der Verletzung eines Memorandums bezüglich den Medien und Pressemitteilungen. Lucero sagte jedoch, er habe nur seinen Job als Sonderermittler getan. Lucero reichte Unterlagen an den Ombudsmann ein, zu Robredos Unglücksflugzeug, das Berichten zufolge für die Ausbildung und für gewerbliche Flüge eingesetzt wurde.

Nach dieser Entwicklung, haben die Angehörigen der 11 Boy Scouts, die bei einem Flugzeugabsturz im Cagayan River am 29. November 2010 starben, Präsident Aquino gebeten, eine neue Ermittlung des Unfalls durchzuführen.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/11/14/12/ombudsman-begins-probe-robredo-plane-crash