Krankenhaus-Privatisierungen stoßen auf Proteste

28. Nov. 2012 – „Die Privatisierung öffentlicher Krankenhäuser wird buchstäblich die Armen töten, da diese dann nicht mehr die medizinischen Einrichtungen bezahlen können. Die Privatisierung von öffentlichen Krankenhäusern ist eine totale Katastrophe.“ sagte die Kadamay Vorsitzende, Gloria Arellano.

Mitglieder der Interessenvertretung der armen Bevölkerung, ‚Kalipunan ng Damayang Mahihirap‘ stürmten gestern Morgen die Hauptverwaltung des Gesundheitsministeriums (DOH), um gegen die drohende Privatisierung öffentlicher Kliniken, unter Aquinos ‚Public-Private Partnership Program‘, Alarm zu schlagen.

Kadamay bezeichnete Gesundheitsminister Enrique Ona als einen großen Lügner, für das Leugnen, dass die Privatisierung im Gange sei. Ebenso forderte sie ihn auf, wegen der Mittelverwendung für bedürftige Patienten, die Öffentlichkeit nicht in die Irre zu führen.

Größere Proteste der Armen gegen das DOH und staatliche Programme zugunsten der Privatisierung der Krankenhäuser werden verstärkt werden, sobald diese Pläne stehen und umgesetzt werden sollen.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/40150-kadamay-calls-doh-a-liar