Kavaliersdelikt? Oder wird Landtitel-Fälschung zur Straftat?

29. Nov. 2012 – Um Spott über das Landverteilungssystem zu verhindern, will ein Abgeordneter Zentral-Luzons seine seit langem anstehende Maßnahme gegen das Fälschen oder Manipulieren von Landtiteln wiederbeleben. Dazu soll dies als ein ruchloses Verbrechen verurteilt werden, mit Strafen zwischen 15 und 30 Jahren Gefängnis.

„Es gibt viele Fälle von gefälschten Landtiteln, die der Integrität und Stabilität der Titel Schaden zufügen und das Landverteilungssystem des Landes lächerlich machen.“ sagte der Pampanga Abgeordnete Aurelio D. Gonzales.

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass Personen, die gefälschte oder illegale Titel herstellen oder damit „agieren“, mit einer Haftstrafe zwischen 15 und 30 Jahren bestraft werden.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/40203-criminalize-land-title-faking-solon