Japaner in Pension House bestohlen

23. Nov. 2012 – Ein Japaner berichtete der Polizei, dass seine Wertsachen im Wert von 19.000 Pesos aus seinem gemieteten Zimmer in Mandaue City gestohlen wurden, nachdem nun das zweite Mal eingebrochen wurde.

Yasuyo M. (35) aus Kumamoto City in Japan, erzählte der Polizei, dass der erste Einbruch am 21. September erfolgte, als die Diebe seine goldene Halskette im Wert von 11.000 Pesos entwendeten.

Der Japaner sagte weiter, dass unbekannte Diebe wieder in sein Zimmer am letzten Sonntag einbrachen und dieses Mal seine Digitalkamera im Wert von 8.000 Pesos mitgehen ließen.

M., ein lediger Sprachlehrer am ‚Technological Support‘ sagte, er entschied die Fälle der Polizei zu melden, nachdem die Leitung des ‚Ancestors Pension House‘ auf seine Berichte zu den beiden Einbrüchen, nichts unternommen hätten.

Ein Ermittler der Mandaue City Polizei sagte, es gebe keine Anzeichen für ein gewaltsames Eindringen in das Zimmer des Mannes und die Fenster hätten Metallgitter.

Vier Putzkräfte, die Zweitschlüssel zum Zimmer haben, sollen jetzt verhört werden. Die Polizei sagte, es bestehe die Möglichkeit, dass es sich um einen Insider-Job handle.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/311585/japanese-loses-valuables-in-pension-house-theft