Ist „Shopping“ DIE touristische Attraktion der Philippinen?

28. Nov. 2012 – Was machen Ausländer, wenn sie die Philippinen besuchen? Sie shoppen. Diesen Eindruck vermittelt zumindest die Statistik.

Ausländische Besucher gaben rund 35,49 Milliarden Pesos allein im Jahr 2011 beim Einkaufen aus, laut dem Bericht des ‚National Statistical Coordination Boards‘ (NSCB) vom 27. November. Dies ist höher als die Ausgaben des Jahres 2010, die bei 30,89 Milliarden Pesos lagen.

Neben dem Einkauf gaben die Ausländer auch 31,84 Mrd. Pesos für Lebensmittel und Getränke im Jahr 2011 aus, im Vergleich zu 30,53 Mrd. Pesos im Jahr 2010. Für Unterkunft bezahlten Ausländer 30,44 Milliarden im Jahr 2011, deutlich mehr als die 23,8 Mrd. Pesos im Jahr 2010.

„Shopping, Essen und Trinken sowie Unterkunft führen die Liste der Ausgaben ausländischer Touristen an, mit Anteilen von 28,5%, 25,6% und 24,5% an den Gesamtausgaben.“ hieß es.


Quelle: www.rappler.com/life-and-style/16840-shopping-top-tourist-activity-in-ph