Gericht urteilt gegen Lhuillier

17. Nov. 2012 – Ein Gericht in Makati City hat das Unternehmen des philippinischen Botschafters in Portugal, Phillipe Lhuillier angeordnet, ein 346 Quadratmeter großes Grundstück zu räumen, das sie angeblich von einem unrechtmäßigen Besitzer gekauft hatten.

Richter Winlove Dumayas erstellte eine Besitzurkunde zugunsten des berenteten ‚San Miguel Corp.‘ Mitarbeiters Roberto Santos, der zum rechtmäßigen Besitzer erklärt wurde.

In einer Bekanntmachung zu Räumung, gab das Gericht ‚PJL Corporate Center Inc.‘ drei Werktage oder bis 21. Nov. Zeit, das umstrittene Grundstück zu verlassen. PJLCCI betreibt die Kette der ‚Cebuana Lhuillier Pawnshops‘ deren Büro direkt gegenüber Santos Grundstück liegt. (Vgl. Bericht HIER: http://www.philippinen.cc/2012/05/unsanfte-methoden-von-pawnshop-lhuillier/)

Die Ausstellung der Besitzurkunde erfolgt 26 Jahre nachdem Santos eine Zivilklage gegen einen Meneleo Mendoza einreichte, um sein Eigentum wieder zu erhalten. Mendoza ist der Ehemann von Lourdes Mendoza, die der Urkundenfälschung befunden wurde, um sich den Besitz anzueignen.

Der Fall geht auf eine Hypothek zurück, zwischen Mendoza und Santos verstorbener Frau Rosario, die im Jahr 1986 180.000 Pesos von Mendoza lieh, aber statt der Hypothek in arglistiger Täuschung einen Kaufvertrag unterzeichnete, der die Mendozas zum Eigentümer des Grundstücks machte.


Quelle: http://manilastandardtoday.com/2012/11/17/court-rules-vs-lhuillier/