Ermordeter Diplomat: Täter verweigern Drogentest bei Polizei

25. Nov. 2012 (Update) – Ein Ausländer (der Ehemann einer US-Diplomatin), namens George Anikow, wurde von 4 Tätern nahe Rockwell in Makati am frühen Samstagmorgen erstochen. Laut der Polizei ereignete sich der Mord gegen 4 Uhr morgens vor dem Eingang zur Bel-Air Subdivision.

Ermittlungen zeigten, dass der Security Guard der Subdivision die Identität von 4 Passagieren eines Volvo am Eingang überprüfte, als Anikow, ein Bewohner von Bel-Air, dazu stieß und den Wachmann bei der Überprüfung der Identität der Passagiere unterstützte.

Anikow geriet angeblich in einen Streit mit den Passagieren und klopfte anscheinend an das Fahrzeug. Die Passagiere stiegen dann aus dem Fahrzeug und attackierten Anikow. Der Guard versuchte, die 4 Männer abzuhalten, wurde aber schließlich von ihnen überwältigt.

Einer der Täter stach dann Anikow in den Rücken und seine Schulter. Anikow wurde ins Makati Medical Center gebracht, verstarb allerdings gegen 7 Uhr. Die Täter wurden schnell von der Polizei und den Village Guards geschnappt, nachdem sie zum Tatort gerufen wurden.

Laut Polizei ist einer der Täter ein Bewohner der Nachbarvillage von Bel-Air, weshalb er versuchte, durch Bel-Air als Abkürzung zu fahren. Drei der Täter sind Geschäftsleute, während der vierte ein Student ist. Sie sind zwischen 20 und 27 Jahre alt.

Die Täter sollten bei der Polizei einen Drogentest durchführen lassen, jedoch lehnte der Anwalt der vier Männer dies ab. Die Polizei sammelt weiter Beweismaterial, darunter Bilder einer Überwachungskamera und Zeugenaussagen. Der Anwalt der Täter verweigerte jeden Kommentar zu dem Mordfall und forderte stattdessen die Medien auf, keine Bilder seiner Klienten zu zeigen.


Quellen: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/11/24/12/foreigner-stabbed-dead-bel-air
und www.rappler.com/nation/16715-husband-of-us-embassy-employee-killed-in-makati