DDB: 1,7 Mio. Pinoys sind Drogen süchtig

14. Nov. 2012 – Schätzungsweise 1,7 Millionen Filipinos sind Drogen süchtig, wovon 1.700 von ihnen jedes Jahr wegen ihrer Sucht sterben, sagte das ‚Dangerous Drugs Board‘ (DDB) am Dienstag gegenüber dem Ausschuss des Abgeordnetenhauses.

Laut dem Leiter des DDB Benjamin Reyes, seien die 1,7 Millionen eine Steigerung um 200.000 gegenüber den Drogenkonsumenten vor zwei Jahren.

Basierend auf der Schätzung der Behörde, sei die Zahl der Todesfälle, die unmittelbar mit dem Drogenkonsum in Verbindung stünden, „sehr gering“.

„Auch die Weltgesundheitsorganisation hat die Philippinen auf dem 153. Platz in Bezug auf Drogenkonsum im Zusammenhang mit Todesfällen einsortiert.“ sagte er.

Die Mitglieder des Ausschusses, drückten ungläubig ihre Meinung zu Reyes „sehr geringen“ Zahlen aus.

„Ich denke, sie sind nicht zuverlässig.“ sagte der Abgeordnete Roilo Golez, ein ehemaliger Regierungsberater für nationale Sicherheit.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/11/13/12/ddb-17-million-pinoys-hooked-drugs