PTV-4 Journalisten von Teenagergang zusammen geschlagen

14. Okt. 2012 – Die Polizei in Manila sammelt Spuren, die zu den Jugendlichen führen soll, die einen Reporter und einen Kameramann des staatlichen Senders PTV-4 in Manila Anfang dieser Woche zusammen schlugen. Der Vorfall ereignete sich an der Ecke der Straßen V. Mapa und der Valenzuela Street in Manila gegen 1 Uhr am Donnerstag Morgen, laut einem Bericht vom Samstag.

PTV-4 Reporter Bernard Tan und Kameramann Dante Morada erlitten während des Vorfalls Verletzungen an verschiedenen Stellen des Körpers. Die Polizei zitiert Zeugenaussagen, wonach die beiden von mindestens fünf Angreifern im Alter von 16 und höher, angegriffen wurden.

Die Journalistengewerkschaft ‚National Union of Journalists of the Philippines‘ zitiert Tan, dass er leichtere Verletzungen am Arm erlitt, jedoch Morada eine Kopfverletzung davon trug. Beide wurden in Sampaloc im Krankenhaus behandelt.

Die Journalisten waren mit dem Auto unterwegs, als sie auf offener Straße von den Jugendlichen attackiert wurden. Zunächst schlugen sie an die Motorhaube des Fahrzeugs. Als Morada aus dem Auto ausstieg, um die Motorhaube zu überprüfen, begannen die Jugendlichen ihn zu schlagen. Tan stieg aus dem Fahrzeug aus, um diese zu beruhigen, wurde jedoch ebenfalls angegriffen. Morada und Tan stiegen schnell wieder ins Auto und verriegelten die Türen, aber bevor sie entkommen konnten, zerbrachen die Angreifer eine der Scheiben.

„Der Vorfall scheint nicht in Verbindung mit ihrer Arbeit zu stehen. Jedoch sind die Ermittlungen noch im Gange.“ sagte die Gewerkschaft.


Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/278125/news/metromanila/mpd-probes-mauling-of-ptv4-crew-by-manila-teen-gang