Philhealth: Behandlung von Prostatakrebs für 100.000 Pesos

22. Okt. 2012 – Mindestens 13 Krankenhäuser haben landesweit den Vorschlag der ‚Philippine Health Insurance Corp.‘ (Philhealth), zur Behandlung von Prostatakrebs, akzeptiert.

Demnach werden ihre Mitglieder, die an Prostatakrebs mit niedrigem bis mittlerem Risiko erkrankt sind, zu einem Pauschalpreis von 100.000 Pesos behandelt.

Philheath Präsident Eduardo Banzon sagte, die Versicherung sei in Gesprächen mit anderen Krankenhäusern gewesen, um das Behandlungspaket für die Krankheit zu erweitern, die in der Regel ältere Männer betrifft.

„Die 100.000 Pesos decken die vollen Kosten für die Behandlung, den Krankenhausaufenthalt und die Arzthonorare.“ sagte Banzon.

Patienten müssen aktive Philhealth-Mitglieder sein, um die Leistungen in Anspruch zu nehmen. Philhealth trägt die gesamten Kosten des Pakets.

Laut dem Gesundheitsministerium, ist Prostatakrebs die zweithäufigste Krebserkrankung bei philippinischen Männern, nach Lungenkrebs. Die Krankheit neigt dazu, sich bei Männern im Alter ab 50 zu entwickeln.


Quelle: http://manilastandardtoday.com/2012/10/22/13-hospitals-offer-prostate-cancer-treatment-package/