Neuseeländer wegen Vergewaltigung von Teenagern verhaftet

27. Okt. 2012 – Die Polizei und Sozialarbeiter verhafteten in Davao City am Donnerstag einen 50-jährigen Neuseeländer, der beschuldigt wird zwei Mädchen im Teenageralter belästigt zu haben.

Superintendent Renante Cabico, Leiter der Polizei in Kidapawan City, benannte den Verdächtigen als David William Wakefield (50), stellvertretender Leiter der Firma ‚Mecs Labor Hiring Company‘ aus Mosambik in Südafrika. Wakefield wird vorgeworfen, am Montag zwei Teenager-Mädchen aus Kidapawan City, im Alter von 12 und 13 Jahren belästigt zu haben.

Aber die Staatsanwaltschaft in Davao City sagte am Freitag, sie müssten noch die Anschuldigungen gegen den Verdächtigen, beweisen. In einem Interview sagte der Staatsanwalt Marte Melchor Velasco, die Beschuldigung werde derzeit noch geprüft. Der Verdächtige wollte, als man ihn verhaftete, gerade aus seinem Hotel auschecken und nach Südafrika zurück reisen.

Die Opfer berichteten der Polizei, dass zwei Frauen namens „Sarah“ und „Aiza“ sie am Montag auf dem öffentlichen Markt in Davao City rekrutierten. Den Mädchen wurde angeblich jeweils ein Betrag in Höhe von 1.500 Pesos versprochen. Aber als sie im Hotel ankamen und dem Ausländer vorgestellt wurden, sollten sie sich ausziehen und duschen.

Von den beiden Mädchen aus Kidapawan City, sollte dann nur eine bleiben, aber beide seien vergewaltigt worden. Zusammen mit den beiden Mädchen waren acht weitere Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gegenden Mindanaos stammten.

Als die Mädchen in einem Krankenhaus in Davao City untersucht wurden, wurden beide mit einer Geschlechtskrankheit diagnostiziert, die angeblich von dem Verdächtigen stammte, sagte die Polizei.


Quelle: http://www.sunstar.com.ph/davao/local-news/2012/10/27/new-zealander-nabbed-rape-trafficking-250040