Kreuzfahrtschiff besucht Samstag Boracay mit 2.000 Gästen

26. Okt. 2012 – Die Polizei des ‚Regional Office-6‘ (PRO-6) hat ihre Kriminellenbekämpfung begonnen, um Boracay zu säubern und es für Touristen sicher zu machen.

Der Leiter der PRO-6 Supt. Agrimero Cruz, Jr. sagte, das ‚Boracay Special Tourist Protection Office‘ (BSTPO) wurde in Alarmbereitschaft versetzt in Vorbereitung für den Besuch von rund 2.000 Touristen des Kreuzfahrtschiffs ‚Royal Caribbean Legend‘ am Samstag, den 27. Oktober.

„Wir haben die Sichtbarkeit unserer Polizei intensiviert. Wir fegen die Straßen gegen unerwünschte Zeitgenossen, die es auf Touristen abgesehen haben.“ sagte Cruz. Die Kreuzfahrttouristen, meist westliche Wohlhabende, werden nur 6 Stunden lang auf der Insel bleiben. Da das BSTPO Personal eine so große Delegation nicht abdecken kann, ordnete Cruz den Einsatz der ‚Aklan Provincial Public Safety Company‘ auf der Insel an.

Die Polizei hat auch mit den örtlichen Einheiten des Militärs gesprochen, um die Sicherheit zu erhöhen. Abgesehen von den Sicherheitsmaßnahmen, hat das Management der Kreuzfahrtgesellschaft auch wegen Vorbereitungen im Falle eines Tsunamis angefragt.

Bereits zuvor sagte die Leiterin der regionalen Tourismusbehörde, Helen Catalbas, dass dies das erste Mal sei, dass das ‚Royal Caribbean‘ Kreuzfahrtschiff, die westlichen Visayas besuche. Die Popularität von Boracay hat die Kreuzfahrt-Gemeinde interessiert, sodass sie Kreuzfahrtbesuche bis 2014 gebucht haben, sagte sie.

Catalbas sagte, wenn die Royal Carribean in der Nähe von Boracay Island Anker wirft, werden die Passagiere dann zu mehreren Resorts gebracht und genießen die verschiedenen Wassersportarten in der Umgebung.


Quelle: http://www.philstar.com/Article.aspx?articleId=863564&publicationSubCategoryId=530