Koreaner bestiehlt seine Gastgeber in Angeles City

24. Okt. 2012 – Ein Koreaner, der in Norwegen aufwuchs, wurde wegen angeblichem Diebstahl eines IPAD2 eines Paares verhaftet, das sich um ihn kümmerte und ihn wie ein Familienmitglied behandelte.

Madel Johnson und ihr norwegischer Ehemann sagten, sie trafen den Verdächtigen, Benjamin Thomassen (30), am 18. Oktober in Manila. Sie berichtete, ihr Mann hatte Mitleid mit dem Verdächtigen, nachdem er ihnen erzählte, dass eine Frau ihn beraubte und sein ganzes Geld nahm.

Das Paar nahm Thomassen mit in ihr Haus nach Angeles City und gab ihm 15.000 Pesos Bargeld. „Während seines Aufenthalts in unserem Haus, gaben wir ihm zu Essen und freie Unterkunft, auch konnte er alle unsere Geräte verwenden. Wir behandelten ihn wie ein Familienmitglied.“ sagte Johnson in ihrer eidesstattlichen Erklärung.

Sie ließen Thomassen am 19. Oktober in ihrer Wohnung zurück, zusammen mit seiner neuen Freundin, die in einer Bar arbeitete. Als das Paar am späten Nachmittag zurückkehrte, war der Verdächtige auch verschwunden und mit ihm ihr IPAD2 im Wert von 40.000 Pesos.

Sie versuchten den Verdächtigen über sein Handy zu erreichen, was aber nicht gelang. Danach wendete sich das Paar an die Polizei. Der Verdächtige wurde am Cowboy Grill angetroffen und verhaftet, nachdem seine Freundin seinen Verbleib der Polizei mitteilte. Er wurde wegen Diebstahls vor der Staatsanwaltschaft angezeigt.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/40210-korean-norwegian-nabbed-for-stealing-couples-ipad2