Haftbefehl gegen gefilmten „prügelnden“ Autofahrer

11. Okt. 2012 – Ein Gericht in Quezon City hat einen Haftbefehl gegen Robert Blair Carabuena ausgestellt. Carabuena ist der Autofahrer, der im August mit einer Videokamera zufällig dabei gefilmt wurde, wie er einen Verkehrspolizisten in Quezon City tätlich angriff. (Video und Bericht HIER: http://www.philippinen.cc/2012/08/fahrer-schlagt-verkehrspolizisten-und-wird-dabei-gefilmt/)

Die Kaution, sollte ihm wohl vorerst keine Sorgen bereiten, da diese auf „nur“ 12.000 Pesos festgesetzt wurde. Mehr Sorgen sollten ihm jedoch die Begründung des Richters bereiten, da dieser von einem „Angriff auf eine Amtsperson“ bei der Ausstellung des Haftbefehls spricht.

Nachdem Carabuena zunächst seinen Job bei Philipp Morris verlor, anschliessend seinen Führerschein auf Lebenszeit einbüsste und auch den Waffenschein nebst Waffe abgeben musste, droht ihm nun im Falle einer Verurteilung auch der Verlust seiner persönlichen Freiheit.

Auf der anderen Seite ist der „geprügelte“ Verkehrspolizist Fabros, der einen kühlen Kopf während des Vorfalls behielt, befördert worden. Carabuena hat sich zwar für den Vorfall entschuldigt, aber Fabros bestand darauf, dass er nun auch für seine Taten gerade stehen soll.


Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/277849/news/metromanila/court-orders-arrest-of-motorist-who-assaulted-mmda-constable